Was ist systemisches Coaching?


Beim systemischen Coaching bezieht sich die Bearbeitung der jeweiligen Themen über die berufliche Rolle hinaus im Sinne einer systemischen Betrachtung immer auf den ganzen Menschen und die ihn umgebenden sozialen Systeme und den damit einhergehenden Beziehungen, Abhängigkeiten und Beeinflussungen. Als soziales System ist hier nicht nur das berufliche Umfeld des Kunden zu sehen, sondern auch das persönliche, private Umfeld.

Die von Galileo Galilei getroffene Aussage stellt einen sehr wesentlichen Ansatz dar:

„Man kann einen Menschen nichts lehren,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken!

Demnach können wir davon ausgehen, dass die Lösung für ein Problem oder Anliegen in jedem Fall bereits im System vorhanden ist, allerdings ist sie für den Betreffenden oder das Team noch unbewusst bzw. nicht greifbar.

In diesem Sinne macht der Coach nichts anderes als den manchmal eingeschränkten Blickwinkel zu erweitern und für den Kunden oder das Team neue Aspekte verfügbar zu machen, die vorher vorhanden, aber nicht sichtbar waren.

Salopp formuliert, ist es die Hauptaufgabe des Coaches, den Kunden aus seinem „Irrgarten“, in dem er nicht um die nächste Biegung oder Abzweigung herumsieht, herauszuheben, denn:

 


Quasi über dem Irrgarten schwebend werden
neue Sichtweisen und Lösungsansätze greifbar.


© Initio e.U. | trausnigg.net
Dipl.-Ing. Dr.mont. Thomas Mayer
Parkstraße 138, A - 8720 Knittelfeld
+43 699 10778029, thomas.mayer@initio.co.at
aktuelle Seite: Coaching > Systemisches Coaching