Stressprävention


Seelische Erschöpfungszustände, die bis hin zu Depressionen führen können, entwickeln sich in unserer heutigen Berufswelt immer rascher zur Krankheit Nummer eins. Es beginnt meist ganz unauffällig mit wachsenden Papierbergen auf dem Schreibtisch und ständigem Termindruck. Fehlende Wertschätzung, evtl. Umstrukturierungen im Unternehmen oder auch die grundsätzliche Sorge um den Arbeitsplatz steigern den Druck zusätzlich. Die Familie will ebenfalls Aufmerksamkeit. Bald entwickelt sich ein Teufelskreis aus Selbstüberforderung, Druck und einem Gefühl der Ohnmacht. Am Ende stehen häufig Diagnosen wie "Burn-Out", "Erschöpfungsdepression" oder Ähnliches.

 

Ziel dieses Seminars ist es, den TeilnehmerInnen neben einigen theoretischen Hintergründen über die Stressmechanismen und deren Gefahren viele, viele einfache praktische Übungen für ihr ganz individuelles "Antistressprogramm" anzubieten.

 

Die TeilnehmerInnen lernen in diesem Modul, auf Zeichen zu achten, die ihnen ihr Körper an verschiedenen Stellen der Erschöpfungsspirale sendet, sowie mit Hilfer, vieler, einfach im Alltag verwendbarer Übungen, ihr persönliches Stresslevel zu reduzieren. Dieses Modul ist völlig der Prävention gewidmet, um einen Beitrag zur Gesundheit der TeilnehmerInnenliefern zu können und geht von medizinisch gesunden TeilnehmerInnen aus.

 

Da vielen Studien zufolge Stress nur sehr eingeschränkt an die Hierarchieebenen gekoppelt ist, richtet sich dieses Seminar an Personen, die mehr über die Hintergründe von Stress und seine Auswirkungen erfahren und selbst aktiv ihr Stressverhalten verändern wollen.

 

In diesem Seminar kommt ein Methoden-Mix aus Kinesiologie, Coaching, NLP, Aufstellungsarbeit und systemischem Denken zum Einsatz, der eine möglichst ganzheitliche Betrachtung der Thematik ermöglichen soll. Durch "Ausprobieren" möglichst vieler einfacher Übungen können die TeilnehmerInnen die für sie passenden Ansätze herausfinden und in ihren Alltag integrieren.

 

In meiner langjährigen Tätigkeit als Leiter von Entwicklungs- und Organisationsprojekten sowie als Produktmanager war ich oft damit konfrontiert, termingerecht Vorgaben umsetzen zu müssen. Daraus resultierte häufig ein enormer zeietdruck, der es infole vieler Parallelprojekte erforderlich machte, mit den persönlichen Ressourcen gut hauszuhalten. Die dabei parallel erworbenen Fähigkeiten aus vielen Bereichen (NLP, Kinesiologie, Coaching, Aufstellungsarbeit) ermöglilchten es, mit diesen Belastungen so umzugehen, dass keine nennenswerte Beeinträchtigung der Lebensqualität eingetreten ist.

 

Durch meine Erfahrung aus dem industriell-wirtschaftlichen Bereich der internationalen Investitionsgüterindustrie in Verbindung mit den methodischen Möglichkeiten aus NLP, Kinesiologie, Coaching, systemischer Arbeit und Training ergibt sich ein sehr effizienter Praxistransfer in erster Linie für den persönlichen Bereich aber auch für viele Aspekte des Berufslebens.


KundInnen-Nutzen



Seminarinhalte



Methoden



Zielgruppen



Erfolgskontrolle



© Initio e.U. | trausnigg.net
Dipl.-Ing. Dr.mont. Thomas Mayer
Parkstraße 138, A - 8720 Knittelfeld
+43 699 10778029, thomas.mayer@initio.co.at
aktuelle Seite: Training > Stressprävention